background
European Office for Catholic Youth and Adult Education
Europabüro für katholische Jugendarbeit und Erwachsenenbildung

Sternsinger aus fünf Ländern im Europäischen Parlament in Brüssel

„Ich habe 2014 den Papst im Europäischen Parlament in Straßburg erlebt, als er uns alle daran erinnert hat, füreinander einzustehen. Ich freue mich daher sehr, dass ihr euch für den Schutz des Klimas stark macht und euch somit auch für die Kinder in der Welt einsetzt, die besonders unter den Folgen des Klimawandels zu leiden haben“, dankte EU-Vizepräsident Rainer Wieland 23 Mädchen und Jungen aus fünf europäischen Ländern, die am Dienstag, 10. Januar, den Segen in das Europaparlament in Brüssel brachten. Damit würdigte er den Einsatz der Sternsinger, die aus Belgien, Österreich, Ungarn, Rumänien und Deutschland nach Brüssel gekommen waren. Die deutschen Sternsinger wurden von drei Jungen und einem Mädchen aus der Pfarrei St. Raphael in Wuppertal-Langerfeld (Erzbistum Köln) vertreten. Frau Wind-Schreiber aus dem Europabüro für katholische Jugendarbeit und Erwachsenbildung vertrat den BDKJ.

Read more ...

Einladung zur Kooperationsveranstaltung am 6. Dezember in Brüssel: Europäischen Gemeinschaftssinn beleben - Bildung stärken - Erasmus+ vereinfachen“

Bildergebnis für erasmus + programm

EU-Fördermittel und EU-Programme sind ein ausgezeichnetes Instrument, um Vernetzungsmöglichkeiten anzubieten und die europäische Idee von Integration und Solidarität zu verwirklichen. EU-Fördermittel müssen dazu leichter zugänglich gemacht und Antragshürden abgebaut werden. Gerade in Zeiten mit einer hohen Anzahl an Euroskeptiker/-innen und -kritiker/-innen hemmen jedoch oftmals zu viel EU-Bürokratie bei der Beantragung und Umsetzung der Programme ein gutes Gelingen. Wie kann daher trotzdem die europäische Bürgerschaft weiter gestärkt werden? Wie kann vor allem in Krisenzeiten ein europäischer Gemeinschaftssinn neu belebt werden und sowohl in der Jugend- als auch in der Erwachsenbildung ein „Mehr an Europa" und stärkerer Austausch gelingen? Diesen Fragestellungen widmet sich die Kooperationsveranstaltung von aej und EKD sowie den Trägern des katholischen Europabüros für Jugend- und Erwachsenenbildung (BDKJ, afj, KEB, AKSB, FEECA) am 6. Dezember 2016 um 11:30 Uhr im Haus der EKD, Rue Joseph II 166, 1000 Brüssel.

Read more ...

Position paper of the European office for Catholic youth and adult education on TTIP / TiSA and Education published in english


The European office for Catholic youth and adult education published the english version of its position paper in regards to the negotiations on the Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) as well as the Trade in Services Agreement (TiSA).

In the context of trade agreements the EU-Commission categorized education and public services as a sensitive sector. The EU-Commission emphasizes that the EU will refrain from making any commitments concerning publicity funded health, education or social services. Thus it lays down  that the Member State governments will retain their right to take measures with regard to certain services according to their own discretion. This may include the way in which they provide public funding or state support and decide who can operate or invest in their market. Governments will be free to do so even if it means that they will treat EU suppliers or investors differently from the ones based in the state of the respective contracting party. Publicly-funded education are included in the services mentioned, primary and secondary schools and colleges and universities in particular. We welcome and appreciate the sensitive approach taken. However, it is vital that the same approach should be taken towards the entire field of education, including publicly funded non-formal education.

Read more ...

Amendements of the Catholic European Office adopted

The Education and Culture Committee in the European Parliament (CULT) deals with an own initiative report, that is a request to the European Commission to legislate, to promote entrepreneurship among young people. Although the European Office for Catholic Youth and Adult Education supports this objective, but calls also for the holistic approach to education and sees no EU competence in Erasmus + program to come up with curriculum objectives for non-formal and informal education as suggested by the rapporteur of this report.

These amendments have been adopted as well as other 225 amendments in the education and culture committee. In plenary the vote is expected for September.

 Amendments

Report

 

2017  European Office for Catholic Youth and Adult Education   globbers joomla templates